Ruthies Webseite

Ruthie - Vorstellung

Ruthie wurde am 22.09.2017 aus dem Tierheim geholt. Dort war sie noch sehr scheu und musste erstmal an Menschen gewöhnt werden. Mittlerweile ist sie schon ca. 3 Jahre alt und eine sehr verschmuste gesellige Katze geworden. Obwohl sie jederzeit Freigang hat, liegt sie auch gerne den Großteil des Tages in ihrem Korb, auf ihrem Kratzbaum. Zudem nimmt sie gerne am Familienleben Teil und ist gerne da, wo der Rest auch ist. Die ersten Monate, die Ruthie bei uns gelebt hat, hatte sie auch noch eine alte Katzenfreundin, die schon 14 Jahre vorher bei uns eingezogen ist. Sie ist nach einem Jahr mit Ruthie dann jedoch leider verstorben. Jetzt hat Ruthie ihre sozialen Kontakte draußen, mit den Nachbarskatzen.

Ruthie-01 Ruthie-01
11.02.2019 14.02.2019

Ruthies nächster Jahrestag:

Zurück

Allgemeine Fakten - Europäisch Kurzhaar

Größe:mittelgroß - groß (Schulterhöhe zwischen 30 und 35cm)

Gewicht: Katze: 4 - 6 kg / Kater: 5 - 7 kg

Lebenserwartung: 15 - 20 Jahre

Körperbau: kräftig und muskulös

Fellfarben: alle natürlich vorkommenden Farben, auch mehrere Farben möglich

Besonderheiten im Erscheinungsbild: Typische Hauskatze mit kurzem, dichten Fell

Rassetyp:Kurzhaarrasse

Herkunftsland:Europa

Typische Rassekrankheiten: Die Europäische Kurzhaar ist eine sehr robuste Rasse, die keine rassespezifischen Krankheiten aufweist.


Ruthie-02
30.01.2019

Zurück

Katzenpflege

Pflege ist für Katzen extrem wichtig. Rund drei Stunden am Tag widmen sich die Katzen ausgiebig ihrer Körperpflege. Sie putzen ihr Fell, ihre raue Zunge entfernt dabei Schmutz und lose Haare. Zugleich regt die Katzenzunge die Sekretion der Talgdrüsen an. Das Fell wird imprägniert und vor Wasser geschützt. Freigänger streifen loses Fell zudem an Ästen und Sträuchern ab.
Trotzdem kann der Mensch auch noch etwas zur Pflege beitragen. Regelmäßiges Kämmen und Bürsten ist nicht nur für Langhaarkatzen wichtig. Insbesondere während des Fellwechsels hilft man der Katze auf diese Weise, lose Haare und Unterwolle zu entfernen. Gerade Tiere mit dichter Unterwolle sollten häufiger gekämmt und gebürstet werden, damit sich kein Filz entwickelt. Die Pflege durch den Menschen hat noch weitere Vorteile: Katzenhalter können Verletzungen und Parasitenbefall schnell erkennen. Außerdem können sie die Fellstruktur und die Haut genau in Augenschein nehmen. Stumpfes und sprödes Fell sowie schuppende Haut sind oft Anzeichen für eine Erkrankung. Augen, Ohren und Zähne der Katze sollte der Mensch auch regelmäßig untersuchen.

Ruthie-02
14.09.2019

Zurück

Beschäftigungsmöglichkeiten

Hier findest du Katzenspielzeug Ideen zur Beschäftigung.
Vorab muss gesagt werden, dass nicht jede Katze gleich gerne mit Spielzeugen spielt und, dass nicht jede Katze jedes Spielzeug mag. Welche Ansprüche eine Katze an ihre Beschäftigung stellt, hängt stark von ihrem individuellen Charakter, vom Alter und von der Rasse ab.

Kartons und Papiertüten

Eine einfache Möglichkeit ist es einen alten Karton oder eine Papiertüte zu verwenden. Wenn die Kartons oder die Tüten einfach auf den Boden gelegt werden, werden diese von der Katze schnell erkundet. Vor allem dann, wenn darin noch ein paar Leckerlis versteckt sind. Achtung: Damit sich die Katze beim Spielen nicht verletzt, müssen die Henkel von Tüten vorher abgeschnitten werden!

Bälle und Korken

Ballspiele sind genau das Richtige für gelangweilte Katzen. Ob es sich dabei um einen Gummiball, Korken oder ähnliches handelt, ist egal, solange der Gegenstand gut durch die Gegend geschossen werden kann.

Eine Leckerli-Schatzsuche

Es können auch gelegentlich Leckerlis in der Wohnung versteckt werden. Zum Beispiel auf der Fensterbank, auf Stühlen oder unter der Heizung. Die Leckerlis können dabei auch in verschiedenen Räumen versteckt werden. Wenn Katzen den Geruch bemerken wird sie erstmal eine Zeit lang beschäftigt.

Natur in der Wohnung

Für Wohnungskatzen ist es spannend, wenn sie hin und wieder Naturmaterialien (Äste mit Blättern, größere Steine, Gras etc.) von draußen mit hereinbringst, die aufregend riechen und in Ruhe beschnuppert werden können. Für Wohnugskatzen kann auch Katzengras sehr interessant sein.

Fangspiel

Für Fangspiele eignen sich Spielangeln, Federwedel oder ein an einem Bindfaden befestigtes Plüsch Spielzeug. Auch der Gürtel eines Bademantels oder ein an einer Kordel befestigtes Tuch kann die Katze in Jagdstimmung versetzen. Deine Katze reagiert dabei vor allem auf die schnelle Bewegung als Auslösereiz. Wichtig ist, dass sich die Beute immer von der Katze wegbewegt und sie so motiviert wird, der Beute hinterherzujagen. Du kannst die beute auch kurz unter dem Sofa oder einem Karton verschwinden lassen, um die Spannung zu steigern.
Achtung: Schnüre, Wolle, Seile, Spielangeln und dergleichen dürfen nicht unbeaufsichtigt angeboten werden, da Verletzungsgefahr entsteht!

Ruthie-03
11.02.2019

Zurück

Selbstgemachtes

Duftspielzeug

Wenn ihr den Duftstoff entsprechend vorbereitet ist, wird eine ordentliche Portion in einen bereit gelegten Teefilter gegeben. Faltet die Öffnung des Teefilters 1-2 mal um und verschließt den Filter mit einem Tacker, einer Büroklammer oder etwas Tesafilm. Nun muss das Spielzeug zusammen mit dem vorbereiteten Duftbeuteln in eine Zippertüte oder Tupperdose legen und warten, bis das Spielzeug den Geruch angenommen hat. Nach ca. 24 Stunden sollte das Spielzeug bereits einen für die Katzen attraktiven Geruch angenommen haben. Ist der Geruch verflogen, steckt man das Spielzeug einfach zurück in die Tüte/Dose.

Kletterwand

  • Holzbretter z.B.: 40×40 cm und 80×40 cm

  • Zwei Stegkonsolen, z.B. 3x30x20 cm

  • Stoff

  • Schrauben und Dübel

  • Für die Liegeflächen können die Bretter, auf die Maße 40 x 40 cm und 80 x 40 cm zugeschnitten werden. Die Schnittkanten kurz abschleifen. Den Stoff etwas größer zuschneiden, sodass der Stoff, auf der Rückseite befestigt werden kann, z.B. durch einen Tacker oder Kleber. Dann müssen die Stegkonsolen angebracht werden. Die Halterung sollte ein Vielfaches vom Körpergewicht der Katzen aushalten. Denn wenn die Katzen von einem Regal auf die Kletterwand springen, entsteht eine höhere Kraft, als das Körpergewicht. Man sollte auch darauf achten, dass die eigene Wand das Gewicht aushält.
    Anstatt von Brettern kann man auch Rindenscheiben anbringen, um eine Runde Form zubekommen.

    Kratzstamm


  • einen dicken Ast oder ein Rohr aus dem Baumarkt

  • Sisal

  • Platte, z.B. aus Holz

  • Auch einen Kratzstamm kann man sich selber bauen. Dafür muss der Ast oder das Rohr mit Sisal umwickelt werden. Um dies besonders festzumachen, kann man noch Klebe unter das Sisal machen. Wenn es umwickelt ist, kann man den Ast oder das Rohr auf der Platte befestigen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass die Platte groß und schwer genug ist, damit der Stamm nicht umfällt.

    Zurück

    Fotos

    1 / 3
    15.03.2020
    2 / 3
    19.06.2020
    3 / 3
    08.10.2017


    Zurück

    Links

    pusheen
    Tierschutzvereine in unserer Nähe:

    Tierheim Tensbüttel

    Tierheim Hamburg

    Tierheim Itzehoe

    Tierheim Kiel

    Lieder für Katzen

    David Teie - Katey Moss Catwalk

    David Teie - Fostog's Touch

    David Teie - Penelope's Nocturne

    YouTubekanalempfehlung: Schlitzohr - Haustierkanal

    Zurück

    Impressum

    Lotte Fechner
    Hohenhörnerstraße 8
    25584 Holstenniendorf

    Mail: fechnerlotte@gmail.com

    Ruthie-02
    21.04.2019